`

Hochzeitseinladungen: 9 Fehler, die Sie vermeiden können

person Geschrieben von: Dominik Lawacz list Im: Art Doro Collection Auf: comment Kommentar: 0 favorite Hit: 470

Die Hochzeit: Sie soll einer der schönsten und bedeutendsten Tage im eigenen Leben werden.
Dafür müssen viele Dinge beachtet werden: Die richtige Location, das Buffet, die Gästeliste und mehr.
Da kann die Vorbereitung schon mal stressig und nervenaufreibend sein.

Umso wichtiger, sich der unscheinbareren Details bewusst zu bleiben:
Eine gute Hochzeitseinladungskarte gestalten zu können, 
ist ein wichtiger Punkt für eine gelungene Hochzeit.

Die Hochzeitseinladung erweckt schließlich 
den ersten Eindruck für die Feierund soll Interesse wecken.
 
Im Folgenden finden Sie daher 9 Fehler,
die Sie vermeiden können, wenn Sie Ihre eigene Hochzeitseinladungskarte gestalten.
Einladungskarte Hochzeit: Formale Fehler, die Sie beachten sollten

1. Keine Adressaten nennen

Ja, es stimmt:
Eine Hochzeitseinladung geht an viele Menschen heraus
und deswegen ist es mehr als aufwändig,
sich um jeden Brief einzeln zu kümmern.

Dennoch kann ein gewisser Grad an Personalisierung nicht schaden.

Deswegen ist es, gerade bei einem kleineren Kreis an Gästen sinnvoll,
einzelne Adressaten zu nennen.
Statt "Liebe Gäste...", klingt z. B. "Liebe Christina..." direkter und weckt Interesse.

2. Falsche Antwortzeit

Einladungskarte Hochzeit - dieses Projekt ist keine Einbahnstraße,
sondern ein kleiner Austausch.

Schließlich soll auf die Einladung auch eine Zusage- im schlechten Fall Absage - erfolgen.
Dafür wird meist eine Antwortzeit definiert.
Diese sollte allerdings nicht zu lang (z. B. 1 Monat) oder zu kurz (z. B. 1 Woche) sein.

Im ersten Fall kann die Einladung leicht in Vergessenheit geraten,
im zweiten Fall gibt man den Geladenen zu wenig Zeit,
um Termine abzuklären und sich abzusprechen.

Eine zwischen den Extremen liegende Zeit ist daher ratsam.

3. Tippfehler


Eine Hochzeiteinladungskarte gestalten zu können,
ist gleichzeitig die Gelegenheit für das Gestalten eines Erinnerungsstückes.

Jahre nach einer Hochzeit kann man als Gast oder Brautpaar
auf die Karte schauen und sich an den Tag zurückerinnern.

Tippfehler und Grammatikfehler sind dann besonders störend; auch für die Empfänger wirkt so etwas nicht gerade professionell.

Ein Online Rechtschreibprüfer ist bei verschiedenen Anbietern kostenlos verfügbar und kann sowohl Tipp-
als auch Grammatikfehler vorher erkennen -  er hilft bei einer tadellosen Einladung.

Inhaltliche Fehler

4. Keine handschriftlichen Ergänzungen

Eine kleine Unterschrift des Brautpaares oder ein auf den individuellen Empfänger zugeschnittenes
"P.S.: ..." erhöht die Persönlichkeit der Hochzeitseinladung.

Normalerweise wird zum bedrucken einer Einladung Computersoftware benutzt
- effizient, aber nicht sehr persönlich.
Mit kleinem Zeitaufwand kann dieser Makel behoben werden.

5. Übertreibungen & unwichtige Infos

Ist das Ziel einer Hochzeitseinladung sowohl das Interesse der Empfänger zu wecken, als auch ein Erinnerungsstück darzustellen, darf auch der Informationszweck nicht fehlen.

Schließlich soll übermittelt werden,wann und wo die Hochzeit überhaupt stattfindet - auch Buffet,
Spielmöglichkeiten für Kinder etc. dürfen nicht fehlen.

Ein Zurückgreifen auf den Urlaub letztes Jahr oder eine übertrieben wirkende Darstellung des Brautpaares kann eine Hochzeitseinladung weniger gut wirken lassen.

Daher: Am besten vorher festlegen, was in den Text soll.

6. Wenig Alleinstellungsmerkmale

Auch wenn für eine Einladung theoretisch Papier zum bedrucken
und ein Text in Word reicht, verleiht das dem Unterfangen "Einladungskarte Hochzeit erstellen" nicht gerade professionellen Anschein.

Verspielte Grafiken,
ein lustig bearbeitetes Porträt des Brautpaares oder ähnliches können eine Hochzeitseinladung zum witzigen Unikat machen.


7. Wichtige Infos vergessen? - W-Fragen beachten


Klar, einen lustigen Text zu schreiben ist ein richtiger Pluspunkt für Ihre Hochzeitseinladung
- aber auch die Fakten dürfen nicht fehlen.

Wichtigste:

Wer Heiratet?
Wann ist der Termin?
Wo findet die Hochzeit statt?
Bis wann Zu -oder Absage

Optionales:

Wer kommt alles?
Was gibt es zu essen?
Mit oder ohne Kinder?
Welche Möglichkeiten für Kinder gibt es zum Zeitvertreib?
Welche Programmpunkte sind geplant?
Wie kann man anreisen?
Evtl. Übernachtung.


Alle diese W-Fragen können Ihnen bei der Strukturierung Ihrer Einladung helfen.

8. Zu viel Text


Auszusortieren, was in die Einladung soll und was nicht kann schwierig sein.

Daher der Tipp: Erstmal drauf los schreiben (am besten mit inhaltlicher Struktur) und dann gegenlesen lassen,
z. B. vom Verlobten oder Freunden. Füllwörter oder eher unspannende Passagen fallen so auf - das macht die Hochzeitseinladung interessanter und spannender zu lesen.

Zum Schluss: Das Versenden

9. Frankierung und Co.


Haben Sie die genannten Punkte bis hierhin beachtet?
Gekoppelt mit Ihrer eigenen Kreativität und individuellen Punkten ist die Hochzeitseinladung jetzt fast fertig!
Nun fehlt der Versand. Dafür können Sie eine versandfertige Einladung bei Gelegenheit zur Post bringen,
wiegen lassen und die passenden Marken abholen.
So geht das Zustellen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht schief
und jeder Adressat wird erreicht.

So bekommen Sie zum Schluss dann hoffentlich möglichst viele Zusagen
und haben auch eine schöne Hochzeit, die durch dieses Detail bereichert wird.

Viel Erfolg bei Ihrer Einladung!

Bemerkungen

Zur Zeit kein Kommentar!

Hinterlasse ein Kommentar

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Januar Februar März April Kann Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Registrieren

New Account Registrieren

Hast du schon ein Konto?
Melden Sie sich an, statt Oder Passwort zurücksetzen